e-Vocal

Im Projekt e-vocal wurden e-learning Module für klassischen Gesang erstellt. Die STADTpsychologie evaluierte im Auftrag des Sängers und Technikers Jens Waldig das Projekt.


1 eVocal _ ip_psZiel der externen Evaluierung war die Erstellung von qualitativen und quantitativen Messkriterien, sowie das Abhalten von Evaluierungssitzungen in jeder wichtigen Projektphase. Basierend auf dem systematischen Beratungsansatz kamen qualitative Interviewtechniken und eine Projektumfeldanalyse zum Einsatz. In fünf Sitzungen wurden gemeinsam mit dem Projektleiter die Erwartungen an das Projekt geklärt, qualitative sowie quantitative Erfolgskriterien festgesetzt, das Problemfeld analysiert, die definierten Erfolgskriterien einer Evaluierung unterzogen und eine Dissemination erstellt. Am Ende der Projektlaufzeit zeigte sich, dass die anfangs definierten Erfolgskriterien beinahe vollständig umgesetzt werden konnten. So entstanden 99 von 100 geplanten Vorsingarien. Das gesetzte Ziel, e-learning Module auf einer Lernplattform im Internet abrufen zu können, konnte ebenfalls erreicht werden. Weiters ergab die Evaluierung, dass die Schlagtechnik des Dirigenten und die Qualität der Aufnahme die Erwartungen erfüllten und die Arien in der vorgesehenen Zeit aufgenommen werden konnten.

  • Auftraggeber: DI Jens Waldig
  • Leistungszeitraum: 2005–2006

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.