Wien auf der Umwelt-Fachmesse Terratec

Welchen Nutzen hat die Stadt Wien, an einer Umweltfachmesse außerhalb Österreichs teilzunehmen? Dieser Frage ging die STADTpsychologie in einer Evaluierung auf den Grund und analysierte die Performance der Stadt Wien auf der Terratec 2001.


1 terratec _ip_psBei dieser Evaluierung sollte über die klassischen quantitativen Erfolgskriterien hinausgegangen und es sollten zusätzlich weiche Faktoren, wie das Image der Stadt Wien, die Atmosphäre am Stand oder die subjektive Besucherzufriedenheit, sichtbar gemacht und überprüft werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, wählte die STADTpsychologie ein breites Spektrum sowohl quantitativer als auch qualitativer Methoden. Ein interdisziplinär ausgerichtetes Forscherteam begleitete die Stadt Wien über ein halbes Jahr, auch direkt zur Umweltfachmesse Terratec nach Leipzig.

Die Ergebnisse zeigen, dass es der Stadt Wien mit einem aussergewöhnlichen Standkonzept und guter Beratung gelungen ist, sich mit einem ganz speziellen Image zu präsentieren: Die fachliche Kompetenz auf dem Sektor Klimaschutzprogramm und Umwelttechnologien wurde eingebettet in eine Mischung aus kühlem Design und gemütlicher Kaffeehaus-Atmosphäre. Damit präsentierte sich Wien als Stadt, die den Bogen von traditionsreicher Gemütlichkeit zu einer modernen, weltoffenen Stadt spannt. Den Besucherinnen und Besuchern hat es gefallen, denn sie verweilten überdurchschnittlich lange am Stand der Stadt Wien.

  • Auftraggeber: Stadt Wien Marketing Service GmbH
  • Leistungszeitraum: 2001

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.