Wesen Wien

Mit dieser auf Eigeninitiative beruhenden Studie vertiefte sich die STADTpsychologie in die Seele der Stadt. Es galt, den unverwechselbaren Charakter von Wien zu erforschen. Dazu wurden 120 unterschiedliche Personen, die in Wien leben und arbeiten, interviewt.


wien überblick donauinsel _ip_ps„Wäre Wien ein Wesen, wie würde es aussehen? Gibt es typische Eigenschaften, mit denen Wien zu beschreiben wäre? Was macht die besondere Atmosphäre der Stadt aus? Und wie sieht es mit der sogenannten Wiener Gemütlichkeit aus, ist sie noch zu finden und falls ja, wo?“

Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, führte das Team der STADTpsychologie ein qualitatives Forschungsprojekt, basierend auf der Vorgehensweise der Grounded Theory (Glaser & Strauss) durch. Wesentlich war, dass jene Personen zu Wort kommen, die Wien aus einer besonderen Perspektive wahrnehmen und erleben. So erzählten insgesamt 120 Personen – Wiener und Nicht-Wiener, Stadtentwickler und politisch Aktive, Künstlerinnen und Kulturschaffende, Studierende und Menschen, die mit Touristen zu tun haben – über ihren persönlichen Zugang zu Wien.

1 wesen wien _ ip_psDie Ergebnisse zeigen, dass Ambivalenz die charakteristischste Eigenschaft des „Wesen Wien“ ist. Die erlebte hohe Lebensqualität steht im Widerspruch zur Unfreundlichkeit der Wienerinnen und Wiener. Im Großen und Ganzen gibt es viel Zufriedenheit mit der Stadt, nur bei Veränderungen regt sich gerne Widerstand. Diese Ergebnisse konnten anhand von mehreren Follow-up-Recherchen in den letzten Jahren bestätigt werden.

Die Ergebnisse der Studie wurden abschließend öffentlich präsentiert. Zu diesem Zweck wurde das „Wesen Wien“ von einer Kostümbildnerin bekleidet und von einer Schauspielerin zum Leben erweckt. Die Studie erfuhr eine große mediale Resonanz. Basierend auf dieser Studie entstand ein halbstündiger Fernsehbeitrag, der unter dem Titel „Wien ist … allerhand – die Stadt und ihre Psychologin“ zunächst in Österreich heute und anschließend mehrfach auf 3Sat gezeigt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.