Gebietsbetreuung für städtische Wohnhaus-Anlagen

Die „Gebietsbetreuung für Städtische Wohnhausanlagen“ war ein Serviceangebot der Stadt Wien für alle Gemeindebau-Bewohner. Die STADTpsychologie war als Teil der ARGE Ehmayer/Kaitna-Smetana/Lacina für die Betreuung der Gemeindebauten in drei Wiener Bezirken verantwortlich.


0-GB-wohn_ip_psDie Wiener Gebietsbetreuung für städtische Wohnhausanlagen war ein Serviceangebot der Stadt Wien zur Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität und zur Stärkung des Zusammenhalts im Gemeindebau. Für den 14., 15. und 16. Bezirk – Bezirke mit einem relativ hohen Anteil an Migrantinnen und Migranten – war die STADTpsychologie in Kooperation mit der ARGE Kaitna-Smetana/Lacina mit der Leitung beauftragt. Neben den klassischen Aufgaben wie Information, Beratung und Konfliktvermittlung wurde besonders die Konfliktprävention großgeschrieben. Großes Augenmerk galt dem kreativen Handeln, der Kultur und der Schaffung von Freiräumen. Eines der prominentesten Projekte war der „Urlaub im Gemeindebau“, bei dem über einen Zeitraum von drei Jahren in elf unterschiedlichen Wohnhausanlagen miteinander gespielt, diskutiert und gekocht wurde. Ziel war eine Verbesserung des Images des Gemeindebaus sowie die Etablierung einer Kultur des Miteinanders – über alle sprachlichen und kulturellen Grenzen hinweg.

  •  Video: „3 Jahre Urlaub im Gemeindebau“ von PULS4 auf YouTube
  • Auftraggeberin: Magistratsabteilung 25
  • Auftragnehmerin: ARGE Ehmayer/Kaitna-Smetana/Lacina
  • Leistungszeitraum: 2007–2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.